Vorwort zur Entstehung des Schützenverein

 

Nach einem gut besuchten Preisskat am 16.12.1967 , in der Gastwirtschaft

Müller , ergab es sich anschließend , dass ein glücklicher Gewinner einer

Gans , sich bereit erklärte , die Gans zu verzehren .

Zur vorgerückten Stunde , wurde besagter Wasservogel , im Backofen des Bäckermeisters Bruno Biel gebraten .

Bei Sekt , Bier und anderen diversen Getränken , wurde beiläufig die Frage , zur Gründung eines Schützenvereines in Eimen , in Erwägung gezogen , wobei sich alle Beteiligten dafür aussprachen .

Die erste Zusammenkunft wurde für den 08.01.1968 festgelegt .

Anwesend sind am 08.01.1968 folgende Interessenten :

Rudi Sauthoff

Bruno Biel

Horst Beyer

Helmut Müller

Inge Müller  und

Werner Katzenberger

Bei einem kühlen Bier werden alle möglichen Fragen diskutiert und die erste Versammlung auf den 14.01.1968 , 14.oo Uhr , in der Gastwirtschaft Müller festgelegt .

Erschienen sind am 14.01.1968 , 16 Schützenbrüder , die sich durch Namensunterschrift bereit erklären , den Schützenverein Eimen zu gründen , zu unterstützen , Freunde und Bekannte zum Beitritt zu gewinnen , um somit eine starke Schützengruppe zu werden .

Nach den ersten Spenden-und Eintrittsgeldern , konnte das erste Luftgewehr , mit Scheibenzuganlage , angeschafft werden .

Der erste Schießabend fand am 16.01.1968 , auf dem Saal der Gastwirtschaft Müller statt und somit waren die ersten Schritte des Schützenvereins Eimen getan .

                                                    

Eimen , im Januar 1968                                              Werner Katzenberger

Datenschutzerklärung