Das Sportschiessen

Sportschießen - Ein Sport für Selbermacher

 

 

Obwohl von einigen Kritikern immer wieder beschworen, hat das sportliche Schiessen von heute absolut nichts mit Militarismus oder gar dem Hang zum Töten zu tun.
Ein modernes Sportgewehr ist ein Hightech Sportgerät, das mit Kriegswaffen ebenso wenig zu tun hat wie z. B. ein Baseball-Schläger.
Das Sportschiessen kann als Leistungssport betrieben werden oder im Bereich Breitensport der Förderung der Konzentration und Körperbeherrschung dienen.
Leistungssportler sehen den Reiz dieser Sportart vorwiegend im psychischen Bereich. Das Sportschiessen ist eine Mischung aus Yoga, autogenem Training, positiver Autosuggestion und anderen Konzentrationsübungen.- Ach ja: ein bisschen Technik ist auch noch dabei!
Abgesehen von denen aus Anschlag und Technik resultierenden Schwierigkeiten des Sportschiessens findet ein ständiger Kampf des Schützen mit den eigenen Unzulänglichkeiten statt. Das geht vom Ruhighalten des Sportgerätes (Waffe) und rechtzeitigem Auslösen des Schusses bis hin zur psychischen Bearbeitung eines Wettkampfes.
Unbeeinflusst vom Un- oder Wohlwollen der Zuschauer, die sich in den letzten Jahren immer mehr an den Wettkampfstätten einfinden, und durch kein Foul des Gegners beeinträchtigt, versucht der Schütze sich, seinen Geist und sein Sportgerät zu beherrschen und in Einklang zu bringen.
Der Lohn der Mühen ist der Treffen in die „10“.
Das Training eines Sportschützen beschränkt sich nicht nur auf das Arbeiten auf dem Schiessstand, sondern erfordert auch ein wenig allgemeine Fitness. Diese kann man z.B. durch Jogging, Schwimmen oder Radfahren erlangen.
Nicht jeder der dass Sportschiessen betreibt, muss ein „Weltklasse Schütze“ werden um die Faszination dieser Sportart zu erfahren. Ob mit dem Luftgewehr, dem Kleinkalibergewehr, Pistolendisziplinen – es kann für jeden Geschmack etwas dabei sein. Auch das Bogenschiessen oder der Schuss mit der Armbrust haben ihre ganz speziellen Reize. Oder die Anfänge der Waffenentwicklung – Vorderladergewehre oder –Pistolen.
Die Sportschützen führen im Vergleich zu anderen Sportarten ein Schattendasein.
Es ist zugegebener maßen schwer, beim reinen zuschauen etwas von der oben beschriebenen Faszination mitzubekommen, obwohl durch moderne Technik das Verfolgen eines Wettkampfes unter umständen genauso spannend sein kann wie ein Fußballspiel. Daher ist das Sportschiessen mehr eine Sportart für Selbermacher. Denn nur so hat man das aktive Erlebnis, wie man durch Fitness, Konzentration und Beherrschen des Sportgerätes zum Erfolg kommen kann.

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung